Montag & Mittwoch

Dienstag

Mittwoch

jeden zweiten Dienstag im Monat

und außerdem

Die Gaming Clubs der Stadtbibliothek Rostock starten nach einer Pause wieder

Datum: 16.11.2021, 16:00 – 18:00 Uhr und 24.11.2020, 16:00 – 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Rostock, Kröpeliner Str. 82
Eintritt: kostenfrei

Die Stadtbibliothek Rostock lädt gemeinsam mit Soziale Bildung e.V. zu den Gaming Clubs am Dienstag, 16.11.2021 von 16:00 bis 18:00 Uhr sowie am Mittwoch, 24.11.2021 von 16:00 bis 18:00 Uhr in die Stadtbibliothek Rostock, Kröpeliner Str. 82 ein. Hierfür werden wieder Mitglieder gesucht.


Der Club bietet einen besonderen Raum für eine andere Auseinandersetzung rund um das Thema Konsolen- und Computerspiele. Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren haben die Möglichkeit gemeinsam Games ausgiebig zu testen. Anschließend werden diese auch umfangreich bewertet. Dabei kommen vor allem Spiele zum Einsatz, die nicht jeder kennt. Durch das Programm Kultur.Gemeinschaften, was von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Kulturstiftung der Länder im Rahmen von Neustart Kultur finanziert wird, können nun weitere Medienformen wie ein Podcast oder Videobeiträge als Spielerezension produziert werden. Hierzu wird ein mobiles Podcaststudio und im späteren Verlauf Videostreaming-Equipment für das Vorhaben angeschafft. Eine enge Kooperation mit Mediatop Rostock der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, dem ehemaligen Rostocker Offenen Kanal (rok-tv) ist ebenfalls vorgesehen. In einer Fernsehsendung sollen die erstellten Beiträgen in eine Gaming-Magazinsendung vorgestellt werden. Die Betreuung übernehmen der Medienpädagoge Dennis Kranz der Stadtbibliothek Rostock sowie Soziale Bildung e.V.


Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Kinder und Jugendliche pro Gaming Club durch Corona begrenzt. Die erste Gruppe trifft sich zum ersten Mal am Dienstag, den 16.11.2021 zwischen 16:00 und 18:00 Uhr. Die Gruppe 2 trifft sich am Mittwoch, den 24.11.2021 von 16:00 und 18:00 Uhr. Der Gaming Club wird sich im Jahr 2021 einmal im Monat treffen und ab 2022 wird die Frequenz durch die gemeinsamen Produktionen erhöht.